Lage und Gebäude

Die Wohnanlage ist 10000 qm groß. Hinter die denkmalgeschützten Mauern des ehemaligen Klosters wurden 29 Wohnungen, zwei Büros und ein Gemeinschaftsraum auf insgesamt ca. 2400 qm Wohnfläche gebaut.
In einem angrenzenden Neubau, dem so genannten Riegel entstanden 21 Wohnungen auf 2400 qm Wohnfläche und im Klostergarten 16 Reihenhäuser. Die Neubauten wurden mit der Denkmalbehörde respektvoll gegenüber den alten Klostergebäuden abgestimmt.
Der gesamte Außenbereich des Geländes mit altem Baubestand wurde zu einer gemeinschaftlich genutzten und zusammenhängenden Gartenanlage umgestaltet. Den Kindern steht ein geschützter Spielplatz zur Verfügung.
Die Reihenhäuser verfügen zusätzlich über kleine Privatgärten.
Das gesamte Gelände wird von historischen Klostermauern nach außen hin begrenzt.

Alle Autos werden in der gemeinsamen Tiefgarage untergebracht- das Wohngelände ist autofrei.
Ein öffentliches Café ergänzt die Anlage.

Lage

Die Wohnanlage liegt auf einem alten Klostergelände aus dem Jahr 1706 mitten in Pützchen, einem Ortsteil des Stadtbezirks Bonn- Beuel.

Benachbart ist das Herz- Jesu – Kloster des Sacré- Coeur- Ordens.

In der direkten Umgebung finden sich Kindergärten, Schulen, kleinere Geschäfte, ein Supermarkt, eine Post, eine Apotheke, Ärzte, ein Altenheim und Kirchen beider Konfessionen.

Busverbindungen in das Beueler Zentrum (ca.10 min) und die Bonner Innenstadt (ca. 20 min) existieren im 10-Minutentakt, abends alle 15 Minuten.
Die Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Gelände.

Keine Kommentare möglich.